Speed Dating

Letzte Woche habe ich mich noch beschwert, dass die Frühlingsknotenblumen erst zögerlich die Blätter aus dem hart gefrorenen Boden strecken, weil in Südkärnten der Frühling immer ein paar Wochen später kommt als beispielsweise in Wien. Und plötzlich ist alles anders. Den Unterschied machen drei, vier sonnige Tage mit Windstille und Tageshöchsttemperaturen über 10 Grad.

Der Boden ist immer noch hart gefroren, denn die klaren Nächte waren frostig kalt. Die Blätter der Frühlingsknotenblumen sind auch noch nicht weiter gewachsen, maximal fünf Zentimeter ragen die Pflanzen aus dem Boden, aber sie haben den Auftrag der Sonne verstanden und erste Blüten hervor gebracht, wohl wissend, dass die Honigbienen bereits darauf warten.

Tatsächlich haben die ersten Bienen nicht auf das Öffnen der Blüten gewartet, sondern sind zwischen Blütenansatz und Hochblatt von oben in den Stängel gekrochen, um von dort ausdringende Pflanzensäfte abzusaugen. Es war wie ein hektisches Abtasten, bevor die Kälte noch einmal zurück kommt. Später, wenn die Frühlingsknotenblumen dann in voller Blüte stehen, werden die Pflanzen gut viermal so hoch sein, und die Bienen werden sich die Zeit nehmen, von unten in die geöffneten Glocken zu klettern, aber jetzt muss es erst einmal schnell gehen – Speed Dating halt.