Schön und gefräßig

Eichelhäher

Nebelkrähen, Elstern und Eichelhäher sind regelmäßige Gäste in unserem Garten. Trotzdem habe ich von den Krähenvögeln kaum Fotos in meinem Archiv. Sie merken sofort, wenn sie beobachtet werden, und ziehen sich dann zurück.

Sie sind aber auch gefräßig und legen gern Vorräte an. Der Eichelhäher ist regelrecht gierig und kann den Walnüssen nicht widerstehen. Er stopft sich bei seinen Besuchen von den ausgelösten Nüssen so viele in den Schlund, wie er nur tragen kann. Anschließend nimmt er noch eine mit Schale in den Schnabel, und dann verschwindet er wieder.

Ein Gewohnheitstier ist er auch, der Eichelhäher. Er kommt immer am Vormittag, sobald die Sonne etwas höher am Himmel steht. Diese Vorliebe für gute Lichtverhältnisse teilt er mit dem Fotografen. Und er landet immer an der gleichen Stelle auf der Banklehne. Da kann man ihm schon einmal die Kamera daneben stellen. Solange sich der Fotograf nicht zeigt, hat er nichts dagegen.