Geschafft

Am Sonntag Nachmittag stieg das Thermometer auf über zehn Grad. In der Sonne hatte es deutlich mehr. Auf den Balkonfliesen wärmte sich eine einsame französische Feldwespe. Statt sich darüber zu freuen, dass sie die Überwinterung geschafft hatte, wirkte sie eher geschafft. Es ist wahrscheinlich auch nicht so einfach, sich nach der langen Pause wieder zu reaktivieren und die Ganglien in Betrieb zu nehmen.

Als nächstes muss sie sich einen geeigneten Platz suchen, um mit der Anlage eines Nestes zu beginnen. Meistens schließen sich dabei mehrere Königinnen zusammen. Mit der Zeit setzt sich dann die stärkste Königin durch und vernichtet die Brut der anderen. Die unterlegenen Königinnen stellen das Legen ein und bleiben dem Staat als Arbeiterinnen erhalten. Die Arbeiterinnen unterscheiden sich bei den französischen Feldwespen auch kaum von den Königinnen, sie sind nur etwas kleiner.

Nach ein paar Stunden in der Sonne kam die Wespenkönigin doch noch auf Betriebstemperatur und flog davon. Für mich war das ein erster, erfreulicher Blick auf die wärmere Zeit des Jahres. Die friedliebenden Feldwespen gehören zum Sommer am Teich einfach dazu.

 

19 Kommentare zu „Geschafft

      1. Bei uns war der Teich mindestens einen Monat durchgehend tragfähig zugefroren, also mehr Winter als anderswo. Aber er war trotzdem um Einiges wärmer als sonst.

        Gefällt 1 Person

  1. Schön, dass sie durch ihre Trägheit diese Bilder ermöglicht hat. Die Dreiarbigkeit mit Gelb, Orange und Schwarz kommt gut zur Geltung, und kann man gar nicht oft genug hervorheben, damit diese friedlichen Wespen nicht mit den anderen verwechselt werden.

    Gefällt 1 Person

    1. Die war wirklich noch völlig leer im Kopf. Ich glaube, sie hat mein Werkeln mit der Kamera kaum bemerkt.
      Und, ja, diese Signalfarben verleiten leider zu Verwechslungen, und das kann nach hinten losgehen, wenn man die falschen Wespen bekämpft. Die französischen Feldwespen sind eindeutig Freunde. Sie sind recht groß und halten die lästigen Wespen unter Kontrolle.

      Gefällt 1 Person

  2. Ich glaube, eine Französische Wespe sah ich noch nie. Aber ich kenne mich da auch nicht gut aus.
    Deine Bilder sind klasse!
    Toi toi toi für dich und auch für die Wespe natürlich.
    Pass gut auf dich auf!
    Liebe Grüße
    Brigitte

    Gefällt 1 Person

    1. Danke. Es kann durchaus sein, dass du noch keine gesehen hast, die breiten sich erst in letzter Zeit langsam nach Norden aus. Sie werden dir aber noch unterkommen, vermute ich.
      Dir auch alles Gute und liebe Grüße
      Richard

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s